• Liebe
    Liebe
casual dating

Casual Dating Plattformen

| 1 Kommentar

Singlebörsen und Datingseiten im Internet, die Seitensprünge und Sex-Dates vermitteln, haben in den vergangenen Jahren einen wahren Boom erlebt. Um sich im Dickicht der Anbieter besser zurecht zu finden, hier einige grundlegende Infos zu den wichtigsten Anbietern und deren Konditionen.

www.joyclub.de

Eine der bekanntesten Seiten für Casual Sex ist joyclub.de. Die „Community für stilvolle Erotik“, die derzeit etwa 1,3 Millionen Mitglieder hat, ist als Treffpunkt für Männer, Frauen und Paare gedacht, die erotische Erfahrungen sammeln wollen. Die Seite bietet den Userinnen und Usern zunächst die Möglichkeit, ein eigenes Profil einzurichten. Hierbei können ein Profilbild und, nach Wunsch, auch weitere Bilder hochgeladen, persönliche Daten (Alter, Sternzeichen, Größe und Gewicht, Augen- und Haarfarbe, Beziehungsstatus etc.) angegeben sowie die eigenen Vorlieben (z.B. Küssen, Dessous, BDSM, frivoles Ausgehen, Dreier usw.) angegeben und eine individuelle Suchanzeige geschaltet werden. Das Nachrichtensystem ermöglicht es den Mitgliedern, miteinander in Kontakt zu treten. Die Mitgliedersuche macht es möglich, gleichgesinnte Männer, Frauen und Paare zu finden. Mithilfe der Voting-Funktion können zudem zufällig ausgewählte Mitgliederprofile bewertet werden; wenn beide Mitglieder dabei ihr Gefallen bekunden, werden sie per Message darüber informiert. Auch Komplimente für Fotos und Texte lassen sich einfach per Klick versenden. Ergänzt wird das Angebot durch ein Magazin, in dem Themen aus dem Bereich Sexualität und Erotik behandelt oder auch neue Sextoys besprochen werden, verschiedene Foren sowie eine Galerie mit erotischen Fotos und Videos. Bei joyclub.de gibt es drei verschiedene Mitgliedschaften: die kostenlose Basis- bzw. Plus-Mitgliedschaft und die kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft. Männliche und weibliche Basismitglieder können im Forum lesen und schreiben, Nachrichten erhalten und beantworten sowie die Chatfunktion nutzen. Mit der Plusmitgliedschaft, die nur für Frauen angeboten wird und ebenfalls kostenlos ist, können andere Mitglieder uneingeschränkt kontaktiert und Date-Gesuche aufgegeben werden. Die Premiummitgliedschaft bietet diese Vorteile ebenfalls, erweitert die Optionen aber u.a. um das Ansehen von Fotos und Videos, die mit FSK 18 gekennzeichnet wurden, Rabatte in vielen Clubs und bei Veranstaltungen sowie detaillierte Suchmöglichkeiten nach Mitgliedern und kostet für einen Monat 9,90 €, bei Abschluss eines Abos über 6 Monate noch 4,90 €/monatlich.

www.c-date.de

casual datingC-date.de ist derzeit das am schnellsten wachsende Onlineportal für Männer und Frauen, die nach unverbindlichem Sex suchen.Der Frauenanteil ist hier vergleichsweise recht hoch, da die Seite vorwiegend in Frauenzeitschriften beworben wird; mehr als zwei Drittel der männlichen und weiblichen Mitglieder leben allerdings in festen Partnerschaften und sind auf der Suche nach Seitensprüngen und Affären. Nach eigenen Angaben hat c-date.de täglich mehr als 20.000 neue Mitglieder.
Bei der Registrierung bei der Seitensprungagentur müssen zunächst einige Angaben zu Wohnort, Alter, Familienstand und Aussehen gemacht werden. Nach der Registrierung kann ein Foto hochgeladen werden, dass von den anderen Mitgliedern entweder automatisch oder nur auf Anfrage angesehen werden kann. Im Profil können dann die erotischen Vorlieben von „Normalsex“ über „Rollenspiele“ bis hin zu „Partnertausch“ angegeben werden. Zudem kann das eigene Suchinteresse klargestellt werden: Es können beispielsweise Partner für Flirts, erotische Gespräche, knisternde Abenteuer oder gemeinsame Clubbesuche, aber auch langfristige Partnerschaften gesucht werden. Das Nachrichtensystem und die Kontaktvorschläge machen es leicht, mit anderen Usern in Verbindung zu treten. Für Frauen ist C-Date vollständig kostenlos, während Männer im Abo zwischen 19,90 € und 39,90 € pro Monat für die kostenpflichtigen Services bezahlen.

www.meet2cheat.de

Eine Community eigens für den organisierten Seitensprung ist meet2cheat.de. Bei der Anmeldung werden zunächst die Eigenschaften des Wunschpartners abgefragt, wobei die Suchkriterien – Alter, Aussehen, Vorlieben, Gewohnheiten etc. – relativ präzise angegeben werden können. In einem zweiten Schritt werden die entsprechenden Angaben für das eigene Profil abgefragt und es können auch die eigenen sexuellen Neigungen von „A“ wie „Analverkehr“ bis „V“ wie „Voyeurismus“ angeklickt werden, um die Passung mit dem gesuchten Partner für den Seitensprung zu erhöhen. Nach der Registrierung kann dann das Nachrichtensystem genutzt werden, um sich mit anderen Community-Mitgliedern in Deutschland und den Nachbarländern zum Casual Sex zu verabreden. Für Frauen ist die Mitgliedschaft bei der einzigen reinen Seitensprungbörse komplett kostenfrei, für Männer liegen die Kosten zwischen 14,90 € und 24,90 € pro Monat.

Foto: © LoloStock – Fotolia.com

Ein Kommentar

  1. Pingback: Singlebörsen und Sex: Wie geht man bei Partnerbörsen mit Sexualität um?

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.